Liberalismus

Eine Auffassung, nach der Staaten vorrangig die individuelle Handlungsfreiheit aller Menschen achten sollten. In der politischen Philosophie geht es dabei in der Regel um die Freiheit zur Selbstentfaltung und zur politischen Betätigung, nicht aber um ein möglichst unreguliertes Wirtschaftsleben (dies fordert dagegen der Wirtschaftsliberalismus).

Logik

Aus dem Griechischen logikè (abgeleitet von logos: Rede, Vernunft): Kunst oder Wissenschaft der Argumentation. Begründet von Aristoteles, bestimmt die sogenannte formale Logik die Gültigkeit der Operationen des Geistes. Ausgehend von einfachsten Sätzen und den daraus resultierenden Schlussfolgerungen, etabliert Aristoteles die Regeln für eine formal richtige Urteilsfindung, unabhängig von ihrem jeweiligen Inhalt. Während sie von der Scholastik gelehrt wird, […]